An der Lise-Meitner-Gesamtschule erproben Schüler der 8. bis 10. Klasse regelmäßig ihr Können in einem handwerklichen Bereich, der nun durch den Zweig Metallbau erweitert wird. Zur Eröffnung der Praxisstation, die mit Unterstützung von ConAction aufgebaut wurde, waren neben interessierten Schülern, Lehrern und Eltern auch Vertreter aus Politik, Stadtverwaltung und Handwerkskammer geladen.

Petra Lebens zeigt die Werkstücke
Die erstellten Werkstücke der Schülerinnen und Schüler im Detail

Neben Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und Bezirksbürgermeister Willi Stadoll verschaffte sich auch SPD Landtagsabgeordnete Jochen Ott einen Eindruck davon, wie an der Lise-Meitner-Gesamtschule die Berufsorientierung der Schüler praktisch  gefördert wird. Frau Dr. Agnes Klein vom Dezernat Bildung, Jugend & Sport der Stadt Köln ließ es sich nicht nehmen, nach einem abendlichen Termin noch zu kommen, um ihr Interesse zu bekunden. 

Im Gespräch mit Dr. Agnes Klein
Ankunft von Bezirksbürgermeister Willi Stadoll

Den Gästen Dr. Markus Eickhoff, Abteilungsleiter  für Bildungspolitik an der Handwerkskammer Köln, und Karl-Robert Weigelt, leitender Regierungsschuldirektor der Bezirksregierung Köln, ist das Thema „Übergang Schule Beruf“ schon von Haus aus ein Anliegen, das sie zur Ansprache brachten.

Schulleiter Peter Fellmann und Dr. Markus Eickhoff von der Handwerkskammer zu Köln
Der Geschäftsführer Nils van Ooyen im Gespräch mit Herrn Ott und Frau Scho-Antwerpes

So betonten Schulleiter Peter Fellmann und Petra Lebens, didaktische Leiterin der Lise-Meitner-Gesamtschule, in ihren Reden auch die wichtige Rolle, die die Praxisstationen für die Schüler im Übergang Schule Beruf einnimmt. Nach der Besichtigung bot sich schließlich für einige Gäste die Gelegenheit, ein Drei-Gänge-Menü im anliegenden Schülerrestaurant zu genießen, das heute ebenfalls Premiere feierte. (mehr)

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachdem schon ab Freitagmittag der Aufbau der Rennstrecke erfolgt war, war es dann am Samstag, 2. Juli 2016 soweit: Start für das zweite...

Weiterlesen

Für die Mitarbeiter ConActions gehören die Tage des Seifenkistenrennens zu den härtesten des Jahres. So ein Rennen will gut vorbereitet, gut ...

Weiterlesen

Während die "Profis" unter den Seifenkistensportlern um die schnellste Zeit fahren, geht es bei den DSKD Open darum, in insgesamt vier Läufen ...

Weiterlesen

An beiden Renntagen hat neben unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch der Fotograph Niko Lambertz Fotos gemacht. Niko ist Kölner, Jahrgang 1978...

Weiterlesen

Tadschikistan gehört zu den ärmsten Ländern einstiger Sowjetrepubliken. Auf einer Karte findet man es zwischen Afghanistan und China, nördlich von...

Weiterlesen

Bei dem Seifenkistenrennen steht die Teilnahme und die Anerkannung der Leistungen der jungen Fahrerinnen und Fahrer im Mittelpunkt. Die ersten drei...

Weiterlesen