Please include the static template!

In einer immer mehr globalisierten Welt ist der Blick in andere Länder nicht nur wichtig, sondern notwendig. Am Beispiel des Klimawandels merken wir, dass es nicht mehr möglich ist, Probleme auf nationaler Ebene zu lösen. Diese Entwicklung macht auch vor Jugendlichen auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben nicht halt. Die jüngeren Entwicklungen zeigen, dass auch der Ausbildungs- und Arbeitsmarkt immer mehr von internationalen Bedingungen geprägt wird.

Deshalb ist ein Verständnis für die Menschen, ihre kulturellen und sozialen Lebensumstände sowie nicht zuletzt auch ihre Sprache ein wichtiger Baustein für die Perspektiven von Jugendlichen. ConAction e.V. arbeitet seit Jahren auch  im Bereich internationaler Projekte und fördert den Austausch von Erfahrungen.

"SOMOS" Internationale Jugendcircusbegegnung

In Kooperation mit der Willy-Brandt-Gesamtschule Köln-Höhenhaus und dem Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Corinto/ El Realejo e.V. war ConAction 2006 Träger der bilateralen Jugendbegegnung Somos.

Seither gibt es einen regelmäßigen wechselseitigen Austausch zwischen dem Kölner Circus Radelito und dem nicaraguanischen Jugendcircus Colorinto.

www.koeln-corinto.de                                                                                    www.radelito.de

Internationale Projekte

Kölle alaaf für Feba und Juise!

Gemeinsam mit den Künstlern Zeba Fareha und Juise Haque bauten Schüler aus unseren Praxisstationen Masken und Großfiguren, die in den Kölner Schull- und Veedelszöch 2010 mitzogen. Schnee kennt man in Bangladesh nicht. Trotzdem feierten die bei Künstler mit Ihren Figuren den "weißen" Karneval 2010.

Weitere Informationen und sehenswerte Bilder (hier)

"Land unter" mit Künstlern aus Bangladesh an der Hauptschule Reutlinger Straße

Kontakt Praxisstationen: Peter Franke  //  Mobil: +49 (0)176 - 61 59 72 33  //  peter.franke@conaction-koeln.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Renovierung eines Gemeinschaftsraumes für die Bewohner des GAG-Seniorenwohnheims in der Albert-Schweitzer-Straße in Köln-Raderthal Anfang 2011: Es...

Weiterlesen

Auch wenn die Tage bereits wieder länger werden, trübe und kalt und vor allem grau ist es Ende Januar in Köln allemal. Doch kaum betritt man die...

Weiterlesen

Die Kinder- und Jugendeinrichtung Take five in der Ulmer Straße im Stadtteil Bilderstöckchen hat Raumnöte. Die vom Sozialdienst Katholischer Männer...

Weiterlesen

Der Winter hatte alles fest im Griff. Dennoch war die checkPraxis-Veranstaltung auch diesmal wieder gut besucht. Mehr als 1.700 Jugendliche haben...

Weiterlesen

Künftige Schulabsolventen sollen direkt vor Ort angesprochen werden: in den Schulen. Die Jugendlichen sollen sich mit ihren persönlichen Stärken...

Weiterlesen