Früher war der Spatz als ständiger Begleiter in Köln bekannt. Aber die Lebensumstände haben sich für ihn verschlechtert und es gibt immer weniger seiner Art in unserer Stadt.

Mit der Aktion "Ganz Köln im Spatzenfieber" möchte das Umwelt- und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln dies ändern. Der Spatz soll bekannter gemacht und insbesondere seine Lebensbedingungen verbessert werden. Auf den Internetseiten der Stadt finden man umfangreiche Informationen rund um den Spatz: einen Fotowettbewerb, die Spatzenkarte für Köln, an der man sich beteiligen kann und viele weitere interessante Tipps.

Den Fotowettbewerb möchten wir ganz besonders den Schülerinnen und Schülern der Kölner Schulen ans Herz legen: Macht euch ein Bild vom Spatz, schickt es ein und gewinnt einen von vielen Preisen.

Flyer zum Fotowettbewerb

Das könnte Sie auch interessieren:

Dank einer Förderung des KlimaKreis Köln konnten wir mit Kölner Schülerinnen und Schülern an mehreren Kölner Schulen unter Anleitung eines Garten- und...

Weiterlesen

Früher war der Spatz als ständiger Begleiter in Köln bekannt. Aber die Lebensumstände haben sich für ihn verschlechtert und es gibt immer weniger...

Weiterlesen

Angeblich verwendeten schon die alten Ägypter solche Samenkugeln, um das Nilufer zu bepflanzen. Heute werden sie (auch unter dem Namen Seedbombs) im...

Weiterlesen

Seit 2010 fördert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) das Projekt „Energietechnik und Energieeffizienz: Eine institutionsübergreifende...

Weiterlesen

In dieser Praxisstation lernen die Schüler Nützliches rund um das komplexe Thema Gartenbau. Die heutige Aufgabe war es, Weiden zu schneiden. Nachdem...

Weiterlesen

Der Count-down lief an diesem Morgen im Bezirksrathaus Lindenthal. Rechts in der Ecke auf dem Großbildschirm tickte die Uhr rückwärts bis zur...

Weiterlesen